Architekturpreise

Der Bundesverband lobt alternierend zwei Architekturpreise aus: den nationalen Deutschen Ziegelpreis und den internationalen Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur.

Deutscher Ziegelpreis

Der Deutsche Ziegelpreis 2021 wird seit 2011 ausgelobt, zum ersten Mal vom Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie aber schon zum fünften Mal unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und der Bayerischen Architektenkammer als Kooperationspartnerin. Prämiert werden hochwertige und nachhaltige Gebäude, die in Deutschland stehen oder von deutschen ArchitektInnen und PlanerInnen in monolithischer oder mehrschaliger Ziegelbauweise geschaffen wurden.

Zur Website DZP

Fritz-Höger-Preis

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur wird seit 2008 alle drei Jahre von der Initiative Bauen mit Backstein ausgelobt. Auch in der fünften Auflage des unabhängigen und nichtkommerziellen Architekturpreises geht es darum, in vier Kategorien die besten Bauten aus Backstein zu finden, zu prämieren und sie einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Wettbewerb lädt ArchitektInnen und PlanerInnen weltweit dazu ein, das gesamte architektonische Potenzial des altbewährten und innovativen Baustoffs zu zeigen. Die unabhängige, hochkarätige Jury gehört ebenso untrennbar zum Fritz-Höger-Preis wie die zahlreichen Kooperations- und Medienpartner.

Zur Website FHP